Interessantes rund ums Zertifizierte Schüler-Betriebspraktikum

Jugendliche sind beim Übergang von der Schule ins Arbeitsleben vor komplexe und vielfältige Herausforderung gestellt. Neue Berufsfelder, Globalisierung, Informationsflut und stetige Veränderungen kennzeichnen den Arbeitsmarkt. Einen ersten Einstieg in die Arbeitswelt bekommen die Schüler hautnah bei Betriebspraktika, bei denen sie im Unternehmen selbst Abläufe, Prozesse und Zwischenmenschliches erfahren und bewältigen müssen.

Auch Lehrer können die Schüler in dieser Phase unterstützen. Sollte die Suche nach geeigneten Praktikumsplätzen schwierig oder nicht erfolgreich sein, können Sie Ihre Schüler unterstützen – z.B. mit Kontakten zu zertifizierten Praktikumsbetrieben. Auch während der Praktikumszeit begleiten Sie Ihre Schüler, unterstützen bei Praktikumsaufgaben und halten Kontakt zum Praktikumsbetreuer im Unternehmen.

Aufgaben des Praktikumsbetreuers der Schulen im Praktikumszeitraum:

  • Besuch der Schüler im Betrieb am Arbeitsplatz
  • Zusammenarbeit mit dem Praktikumsbeauftragten des Betriebs
  • Ansprechpartner für die Schüler bei Fragen zur Erledigung der Praktikumsaufträge
  • Rückmeldung zum Verlauf des Praktikums und Schlussfolgerungen zur Eignung der Praktikumsplätze an den Praktikumsleiter

(Quelle: Handreichung Betriebspraktika, Sächsisches Staatsministerium für Kultur, 2014)

Mit der Durchführung dieser Aufgaben unterstützt der Praktikumsbetreuer den durch die Zertifizierung angestoßenen Qualitäts-Optimierungsprozess im Sinne der Schülerinnen und Schüler.

Literaturempfehlungen zur Vorbereitung des Schülerbetriebspraktikums

Handreichung Betriebsprakita:

Checklisten für ein erfolgreiches Schülerbetriebspraktikum:

Sie haben Fragen?
Dann richten Sie Ihre Anfrage gern an:

proDresden-Vorstand Helmut Lutzmann
Mail: zertifiziertes-praktikum@prodresden.de
Telefon: 01723536303